Programm

  9:30Anmeldung
10:00Begrüßung
10:15

Torhaus des Gutshauses Großstädteln, Bauaufnahme als Grundlage für Entwurf, Planung und Ausführung.
Dennis Gregor, Arbeitsgruppe Architekten I Ingenieure, Leipzig
10:45

Strategien bei der Voruntersuchung bedeutender Denkmalkomplexe am Beispiel des Großen Schlosses in Blankenburg und des Stiftsberges in Quedlinburg.
Mario Kowalsky, Planungsring, Architekten + Ingenieure GmbH, Wernigerode
11:15
Baudenkmalpflege - von der Schadenskartierung zum Leistungsverzeichnis.
Katrin Müller, Planungsbüro für Naturstein und Denkmalpflege Dr. Walter Hartleitner, Hofheim i.Ufr.
11:45

Der wirtschaftliche Einsatz von verschiedensten Vermessungstechniken von Drohnen bis zum Laserscanner.
Stefan Linsinger, Linsinger Vermessung ZT GmbH, St. Johann im Pongau
12:15Pause
13:00Qualitätskriterien bei der Ausschreibung von photogrammetrischen Leistungen.
Gunnar Siedler, fokus Gesellschaft für Bauvermessung Photogrammetrie und Bildverarbeitung mbH Leipzig
13:30

Standardisierung der Bauaufnahme an denkmalgeschützten Objekten laut Ö-NORM A-6250-2 in Österreich.
Hermann Fuchsberger, Landeskonservator für Niederösterreich, Krems an der Donau
Aktueller Stand der Bauaufnahme in Deutschland. Können wir die Ö-NORM A-6250-2 in eine DIN-NORM übernehmen?
Ulrich Klein, Freies Institut für Bauforschung und Dokumentation e.V. Marburg
Podiumsdiskussion: Standardisierung der Bauaufnahme als Instrument der Qualitätssicherung?

Stefan Breitling, Kompetenzzentrum Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT), Universität Bamberg
Andreas Bruschke, Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) e.V., Messbildstelle GmbH Dresden
Hermann Fuchsberger, Landeskonservator für Niederösterreich, Krems an der Donau
Ulrich Klein, Freies Institut für Bauforschung und Dokumentation e.V. Marburg
Ulrich Weferling, Lehrbereich Vermessungskunde, HTWK Leipzig

15:00Kaffee-Ausklang im Foyer

Die Tagung wird von der Architektenkammer Sachsen als Fortbildung anerkannt.